Cassie Beasley: Zirkus Mirandus
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

„Zirkus Mirandus“ ist das Kinderbuchdebüt der Autorin Cassie Beasley. Gibt es Magie wirklich? Für Micah ist die Wahrheit keine Überraschung.

Micahs Großvater Ephraim ist sehr krank. In seinem Brief an seinen alten Freund den Lichtkrümmer bittet er ihn, um ein Wunder, das ihm als Kind versprochen wurde. Ephraim weiht seinen Enkel ein, dass all die von ihm erzählten Geschichten um den magischen Zirkus wahr sind. Wird der Zirkus mit samt dem Lichtkrümmer wirklich zurück kommen?

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

Der Einstieg in die Geschichte mit den vier abschließenden Worten des Großvaters in seinem Brief an den Lichtkrümmer ist originell. „Ich brauche Sie jetzt!“ Was ist das Wunder, dass sich Ephraim wünschen wird? Geht es wirklich um seine Heilung? Das Versprechen des Lichtkrümmers an den jungen Ephraim ist der rote Faden der Geschichte. In Rückblicken erfährt der Leser, wie Ephraim den Zirkus Mirandus entdeckte und den Lichtkrümmer kennen lernte. Berührend ist die innige Beziehung von Ephraim zu Micah. Micah hat das gleiche Knoten knüpfen-Talent, und ihm fällt es leicht, an Magie zu glauben. Warum versucht Tante Gertrudes den Kontakt zwischen Großvater und Enkel zu unterbinden? Sie bleibt eine undurchsichtige Figur. Was führt sie im Schilde oder ist sie nur ein verbitterter Mensch? Für Spannung sorgen nicht nur der Zauberer Lichtkrümmer und seine tierische Botin, sondern auch die Geheimnisse aus der Vergangenheit. Sprecher Julian Greis beweist seine Wandelbarkeit und schlüpft mit Leichtigkeit in die unterschiedlichsten Rollen. Besonders gelungen ist ihm die eigenwillige Botin des Lichtkrümmers. Ihre Reisen sorgen für so manchen Schmunzler. Autorin Cassie Beasley überzeugt in ihrem Debüt mit vielen originellen Ideen, besonderen Charakteren und Emotionen. Ephraim wünscht sich sehnlichst seinen Vater aus dem Krieg zurück, weiß aber auch, dass er wichtige Aufgaben zu erledigen hat und Menschen das Leben rettet. „Zirkus Mirandus“ vermischt Realität mit Phantasie. Alles wirkt sehr schlüssig und greifbar. Von Anfang an entwickelt die Geschichte eine besondere Intensität, die bis zum Schluss anhält. Für diese dichte Atmosphäre braucht es keine musikalische oder technische Unterstützung. Allein die Kraft der Worte reicht aus, um die Zuhörer 5 Stunden und 38 Minuten mitzureißen. Das Ende ist gelungen. Nur ein sich auftürmender Wunsch für eine Person bleibt auf der Strecke.

Das Cover fängt den magischen Zirkus-Mirandus-Zauber mit einer effektvollen Szene ein. Alle Blicke folgen Micah. Der Titel macht neugierig auf eine phantasiereiche Geschichte. „Zirkus Mirandus“ ist für Kinder ab 10 Jahren gedacht, lässt aber auch Erwachsene nicht mehr los. Sehr empfehlenswert!

 

Unsere Bewertung:

Sprecher:
Handlung:  (4,5)
Charaktere: (4,5)
tech. Umsetzung: 
Cover: 
Emotion:

27 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © Hörcompany

Jetzt bei thalia bestellen

oder