Barbro Lindgren: Loranga - Der beste Papa der Welt
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(2 votes)

„Loranga - Der beste Papa der Welt“ stammt aus der Feder der vielfach ausgezeichneten, schwedischen Autorin Barbro Lindgren. Nicht nur Loranga hat besondere Eigenarten.

Drei Generationen leben auf einem Hof: Loranga mit seinem Sohn Masarin und Vater Dartangan. Der alte Dartangan springt öfters als Retter in der Not ein, denn auf dem Hof gibt es einige tierische Mitbewohner, und nicht alle sind völlig harmlos. Manche hecken Blödsinn aus und andere sind schwierig im Umgang sobald sie ein bestimmter Mangel quält.

 

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

 

Die Geschichte beginnt mit einem Hof- und Hausrundgang. Auffällig sind die Farben. Es gibt nichts Trostloses im Haus und auf dem Hof. Ein bisschen wird man an die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf erinnert. Masarins Familie lebt in ihrer eigenen verrückten Welt. Der Müllhaufen ist nicht unbewohnt und im Hühnerstall tummeln sich nicht die allseits bekannten Eierlieferanten. Selbst der Ururgroßvater hat ein seltsames Zuhause und verständigt sich auf ungewohnte Weise. Jedes Familienmitglied hat besondere Vorlieben und ignoriert Schwächen mit beeindruckender Unbeschwertheit. Ihre Begeisterungsfähigkeit ist ansteckend. Masarin und Co erleben die unglaublichsten Abenteuer. Für sie ist das Skurrile völlig alltäglich. Selbst dem nörgeligen Nachbarn begegnen sie mit einer bewundernswerten Gelassenheit.

 

Das ist der Zauber der Geschichte, dass Ärger gar nicht als Ärger angesehen wird und es für alles eine meist unlogische Lösung gibt. Sprecher Robert Missler betont den Humor der Geschichte, lässt die widersinnigsten Dinge realer wirken und sorgt für eine mitreißende Atmosphäre. „Habe ich die Ehre mit Dartangan?“ Opa ist der Mutigste von allen, kann auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken und stellt sich jeden Tag neuen Herausforderungen. Wer er gerade ist, ist manchmal schwer für seine Familie zu entschlüsseln. Völlig abgedreht wird es mit dem Dieb Gustav, der noch mehr Chaos anrichtet, als sowieso schon herrscht. Von Loranga, Masarin und Dartangan kann jeder, egal ob klein oder groß, etwas lernen. „Ich verrate nicht, was ich darin gesehen habe.“ Überraschungen sind garantiert. Warum werden dringend 1000 Würste benötigt? Was hat es mit den Fliegenbissen auf sich? Wer nennt sich „Fliegender Hirsch?“ Skurril und schräg geht es 160 Hörminuten zu. Nur das Ende kommt viel zu abrupt. Ein richtiger Abschluss und passender Ausklang fehlt leider.

 

Die Illustration von Kai Würbs macht das Cover zu einem Hingucker. Wer genau hinschaut, wird Skurriles entdecken. Kreativer hätte der Titel ausfallen können. Auf die abgedrehte Geschichte bereitet er nicht vor. „Loranga – Der beste Papa der Welt“ ist für Kinder ab 7 Jahren gedacht. Obwohl nur männliche Akteure vorhanden sind, spricht der Hörspaß die ganze Familie an. Eine Vorliebe für Durchgeknalltes ist bei der Auswahl nicht unwichtig.  

 

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: 
Handlung:
Charaktere: (4,5)
tech. Umsetzung: (4,5)
Cover:
Emotion:
 
26 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © hörcompany