Die Playmos - Der Schatz der Pyramide (52)
Written by Martina Ernst |
 
Font size decrease font size increase font size
Rate this item
(0 votes)

In Folge 52 wartet eine besondere Herausforderung auf die Playmos. Was hat es mit den alten Pharaonen, die angeblich ihre Gräber verlassen haben, auf sich?

Paul hat ein überraschend gutes Zeugnis. Für seine Zweier erhält er als Belohnung von seinen Großeltern die Pyramide von Playmobil. Paul bastelt eine Kulisse mit Wüste, Nil und Häusern für die Ägypter. Gerade als er anfangen will zu spielen, geht der Rauchmelder los. Seiner Mutter ist der Milchreis angebrannt. Paul verlässt sein Zimmer, und die Spielewelt erwacht zum Leben.

 

Momox.de - Einfach verkaufen.

 

Ein gutes Zeugnis, eine Belohnung. So wie Paul kann es auch Kindern in der Realität ergehen, wobei die Belohnung für gute Zensuren meistens kleiner ausfällt. Auch die Misere der Mutter mit dem angebrannten Milchreis ist wie aus dem Leben gegriffen. Die Realitätsnähe sorgt dafür, dass Bilder im Kopf entstehen. Paul und seine Mutter wirken sympathisch. Es könnten die netten Nachbarn von nebenan sein. Folge 52 lässt ein Abenteuer erwarten. Tatsächlich geht die Spannung aufgrund der überdrehten Dialoge unter. Gerrits Gesang „Bei der Mauer auf der Lauer“ wirkt zunehmend albern. Todesmutig wollen Sam, Emil, Liv und Captain Tolle das Rätsel der Mumien lösen. Ihre Hilfsbereitschaft bringt sie in Gefahr. Mumien, die einen Pharao und sein Gefolge in Angst und Schrecken versetzen. Die Basisidee hat Potential. Leider kippt die Geschichte mit dem Auftauchen der mysteriösen Mumien in Slapstick-Unterhaltung ab. Fluchen, Geschimpfe, Beleidigungen, Fehltritte und dümmliche Aktionen, alles läuft völlig aus dem Ruder. Sehr schade. Indiana Jones-Atmosphäre kommt nicht mal annähernd auf. Auch so manches Geräusch ist nicht so treffend platziert. Mit Emils Rat „Wenn man an etwas Anderes denkt, vergisst man seine Angst“ lässt sich jedoch Etwas anfangen. Captain Tolles Reime sind nicht ganz so gelungen, aber toll, dass er in dieser Geschichte eine etwas größere Rolle spielt. Was hat es mit den Mumien auf sich? Welche geniale Idee hat Emil? Schon bewundernswert, wie die Playmos ihre Angst überwinden und für jedes Problem eine Lösung finden. Von der Handlung her ist Folge 52 eher schwach, nicht immer schlüssig, aber der Zusammenhalt und Mut der Playmos tröstet über Manches hinweg.

Die Pyramide in Ägypten übt einen besonderen Reiz aus. Das Cover lässt die Erwartungen in die Höhe schneller. Vorteil der Hörspielserie, sie regt die Phantasie der Kinder an. Bestimmt können sich die Jungs und Mädchen noch ein viel spannenderes Abenteuer mit Pyramide und Co ausdenken.       

 

Unsere Bewertung:

Sprecher: 
Handlung: 
Charaktere: (3,5)
tech. Umsetzung: (3,5)
Cover:  (4,5)
Emotion:
 
18,5 Punkte = Ohrenschmaus

Cover: © floff